hoffnungsstur

 

Dominik Plangger singt seine Lieder zumeist auf Deutsch, immer mit einer überragenden Stimme, begleitet von fingerfertigem Gitarrenspiel und mit Herzverstand getextet. Seine dritte CD „hoffnungsstur“ ist im Herbst 2013 unter Konstantin Weckers Label „Sturm & Klang“ erschienen.

Der Südtiroler Liedermacher Dominik Plangger ist ein Künstler, der etwas zu sagen hat. Ob es sich um die Gesellschaft, um Politik oder einfach um Probleme des alltäglichen Lebens handelt, stets gelingt es ihm, seine Themen auf den Punkt zu bringen. Dominik war lange Zeit als Straßenmusiker u.a. in Irland und Kanada unterwegs. Die Erfahrungen aus jener Zeit sind bei seinen Liveauftritten noch immer zu hören. Im Sommer arbeitet er seit vielen Jahren als Hirte auf Almen in der Schweiz oder in Südtirol und hebt nie ab. Er ist und bleibt echt – und auch das merkt man ihm und seiner Kunst wohltuend an. Er ist hinreißend in seinen Livekonzerten. Seine CDs machen süchtig.

Dominik Plangger, der auch ein versierter Folksänger ist und ebenso u.a. mit englischen und italienische Songs zu begeistern weiß, singt seine eigenen Lieder auf Deutsch und im Südtiroler Dialekt. Englisch ist für ihn dann zu Mainstream, zu wenig authentisch. Seine Texte sind kritisch: “Sie lügen immer noch und halten uns dumm, so manche Heuchler, die uns verwalten, sie faseln von Podesten mit schüttergrauem Haar, es sind immer noch die Gleichen, die Alten”, heißt es in einem seiner Songs “Da rührt sich was in mir”. Er will mit seiner Musik aber niemanden belehren. “Es gibt Dinge, die mich stören, und darüber singe ich einfach.”, sagt Dominik.

Sein drittes Album “Hoffnungsstur” enthält 14 Songs, die seine musikalische Bandbreite hör- und (be)greifbar machen. So scheut sich der Künstler nicht, heiße Themen wie Immigration, seine Kindheit in Südtirol oder Prostitution aufzugreifen, um diese in direkter Art und Weise dem Hörer weiterzugeben.

Die Lieder auf der CD:

– Als ich ein Junge war

– Der Lehrer

– Es rührt sich was in mir

– Lied der Ungeliebten

– Liebeslied im alten Stil

– Wieda daham

– Mein Freund, der Afghane

– Es ist an der Zeit

– Unten bei den Dirnen

– Der Hennengeier

– Almliad

– Piazza Grande

– If I needed you (Bonustrack)

– Novemberrot (Live)

Gesamtspielzeit: 52:32

Musiker:

Dominik Plangger: Gesang, „Martin“ Akustik Gitarren & Banjo
Nils Tuxen: Pedal Steel, Dobro & Mandoline
Claudia Fenzl: Geige
Ralf Metzler: Klavier
Herbert Pixner: Steirische Ziehharmonika & Klarinette
Klaus Telfser: Kontrabass
Snezana Trajkovski: Cello
Andi Senn: Cajon
Mario Kofler: Marschtrommel

Label: Konstantin Weckers Label ‚Sturm & Klang‚, Kunigundenstr. 27, D-80802 München – Produktion und Arrangement: Ralf Metzler. Aufgenommen 2013 @ WeyrerTon, Innsbruck. Mixing: Ralf Metzler und Kenneth Winkler. Mastering: Dieter Pimiskern @ Dorian Gray Studios Eichenau.

BaLos Part: CD-‚Taufpatin‘ und Hauptfinanzier – Es freute mich sehr, den Namen zur CD beisteuern zu können. #Hoffnungsstur ist mein Grundtenor, mein Mantra, meine Herausforderung.

Diese wunderschöne CD #hoffnungsstur ist auch erhältlich bei BaLo! Interesse? Mail an balodiba@yahoo.de Bei mir gilt solange Vorrat reicht. Stückpreis € 15,- plus Versandgebühr pro CD 2,- €. (weltweit).